Nachrichten, März 2024

 

Pressemitteilung SPD vor Ort: Besuch der IGS Nastätten - Schulentwicklungskonzept bestätigt

Vertreterinnen und Vertreter der SPD-Kreistagsfraktion und der SPD Nastätten haben gemeinsam die IGS Nastätten besucht. Auf einem Rundgang durch die Schule konnte man sich ein aktuelles Bild machen und sich mit der Schulleitung zu aktuellen Themen austauschen.

Stationen auf dem Rundgang waren unter anderem die Mensa, der Raum der Stille sowie verschiedene Fachräume. Die Mensa, gibt täglich etwa 100 Essen aus. Mit dem bisherigen Angebot sind sowohl die Schülerinnen und Schüler, als auch die Schulleitung sehr zufrieden. Da der Caterer regelmäßig neu ausgeschrieben werden muss und diese Ausschreibung aktuell läuft, hofft Schulleiter Ulrich Landes auf ein mindestens gleich hochwertiges Angebot für die Zukunft.

Veröffentlicht von SPD Rhein-Lahn am 13.03.2024

 

Aktuell Kommunalpolitischer Frühschoppen

Veröffentlicht von SPD Rhein-Lahn am 07.03.2024

 

Aktuell Kommunalpolitischer Dämmerschoppen

Veröffentlicht von SPD Rhein-Lahn am 07.03.2024

 

Aktuell SPD Rhein-Lahn: Große Sorge um Krankenhausstandorte - SPD fordert klares Zukunftskonzept für GKM

In den vergangenen Wochen und Monaten hat der Rhein-Lahn-Kreis zahlreiche Hiobsbotschaften in Sachen Krankenhausversorgung erhalten. Die SPD im RheinLahn-Kreis hat sich in verschiedenen Gesprächen und Runden mit der Gesundheitsversorgung im Kreis befasst und unterschiedlichste Entwicklungen und Perspektiven diskutiert. „Wir sehen uns gemeinsam verantwortlich für die gesamte Versorgung im Kreis, aber Stand jetzt scheint es so, dass der Kreis am Standort Nastätten aktiv gefragt sein könnte, an einer Lösung mitzuarbeiten“, fasst SPD-Kreistagsfraktionsvorsitzender Carsten Göller die Situation zusammen. Kreistagsmitglied und Stadtbürgermeister Marco Ludwig ergänzt: „Die gescheiterten Verhandlungen seitens der Kommunalen auszurufen, ist eine Enttäuschung. Für ein Kommunales Modell muss schnellstmöglich Transparenz her, was das bedeuten soll!“

Veröffentlicht von SPD Rhein-Lahn am 02.03.2024

 

Pressemitteilung So kann man mit Menschen nicht umgehen!

Rund 190 Mitarbeitende werden voraussichtlich im Elisabeth-Krankenhaus ihren Arbeitsplatz verlieren. Nach derzeitigem Stand soll lediglich die Psychiatrie erhalten bleiben. Für die SPD Rhein-Lahn, aber auch im gesamten Rhein-Lahn-Kreis ein Schock. „So kann man nicht mit Menschen umgehen“, teilt der SPD-Kreisvorsitzende Manuel Liguori mit, MdL mit. „Es ist vollkommen unverständlich, dass wir als kommunale Vertreter nicht informiert wurden und wir aus der Presse erfahren mussten, dass es im Elisabeth-Krankenhaus zu Massenentlassungen kommt. Wir gingen bis zur Presseveröffentlichung davon aus, dass bereits eine tragfähige Lösung mit der Gerontopsychiatrie gefunden wurde.“ Die SPD Rhein-Lahn kritisiert, dass die Informationspolitik von Anfang an nicht vorhanden war, vielmehr sogar Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie die Öffentlichkeit getäuscht wurden. Noch Ende November wurde im Rahmen des Schutzschirmverfahrens davon gesprochen, das Krankenhaus zukunftssicher aufzustellen und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wurden aufgerufen, ihren Tätigkeiten unverändert nachzugehen.

Kritik kommt auch vom Vorsitzenden der SPD-Kreistagsfraktion Carsten Göller: „Eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Beteiligten sieht anders aus. Ganz im Gegenteil muss man jede Information, die vielleicht doch gegeben wird, intensiv auf ihren Wahrheitsgehalt prüfen. Viele Aktive in Stadt und Kreis hätten sicherlich gerne gemeinsam nach einer vernünftigen und tragfähigen Lösung gesucht, wenn man Stadt- und Kreispolitik, denn an dem Prozess beteiligt und nicht vor vollende Tatsachen gestellt hätte. Wir arbeiten daran, den Gesundheitsstandort Rhein-Lahn zu festigen und dann werden im Grunde alle von den derzeit Verantwortlichen vor den Kopf gestoßen. Unfassbar!“

Veröffentlicht von SPD Rhein-Lahn am 25.02.2024

 

RSS-Nachrichtenticker

RSS-Nachrichtenticker, Adresse und Infos.

 

WebsoziCMS 3.9.9 - 003941546 - 2 auf SPD Hilgert-Kammerforst - 1 auf SPD Hetzerath - 1 auf AG60 plus RLK - 1 auf SPD Winden (Pfalz) - 1 auf SPD Leiningerland - 1 auf SPD Leimersheim - 2 auf SPD Flörsheim-Dalsheim - 1 auf Jusos Rhein-Lahn - 10 auf SPD Schifferstadt - 1 auf SPD Kandel - 1 auf ASF Rheinland-Pfalz - Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen in der SPD - 1 auf SPD Mundenheim - 2 auf SPD Gemeinde Elmstein - 1 auf SPD Hatzenbühl - 1 auf Jusos Neustadt Bad-Dürkheim - 2 auf SPD Lingenfeld - 1 auf SPD Römerberg - 1 auf SPD Selztal - 4 auf SPD Ludwigshafen am Rhein - 1 auf SPD Hainfeld - 1 auf SPD Neuburg am Rhein - 1 auf S P D Ortsverein Berg in der Pfalz - 1 auf SPD-Gemeindeverband Rüdesheim - 1 auf SPD Rülzheim - 1 auf AG 60plus Südpfalz - 1 auf SPD Gemeindeverband Nordpfälzer Land - 1 auf SPD Südpfalz - 1 auf SPD Katzwinkel - 1 auf SPD-Ortsverein Lützelsoon - 1 auf SPD Höringen - 1 auf SPD STAUDERNHEIM an der Nahe - 1 auf AG 60 Plus Mayen - Koblenz - 2 auf SPD-Ortsverein Monsheim - 1 auf SPD Dittweiler - 2 auf SPD Waldböckelheim - 3 auf SPD Rennerod - 1 auf SPD VG Deidesheim - 1 auf SPD Ortsverein Dierdorf - 1 auf SPD OV Buchholz Westerwald - 1 auf Arbeitsgemeinschaft für Arbeit in Rheinland-Pfalz - 1 auf SPD Ortsverein Monzingen - 1 auf SPD Bobenheim - 1 auf SPD Waldsee - 1 auf SPD Bechhofen-Pfalz - 11 auf SPD Annweiler am Trifels - 2 auf SPD Nußdorf - 1 auf SPD Rhein-Lahn - 1 auf SPD - 1 auf SPD Imsbach - 1 auf Alexander Fuhr - 1 auf SPD-Gemeindeverband Montabaur - 1 auf SPD Polch - 1 auf SPD Bad Marienberg - 1 auf SPD Welling - 2 auf SPD-Kreisverband Altenkirchen - 1 auf SPD Katzenelnbogen - 1 auf Die SPD in Offstein - 1 auf SPD Waldfischbach-Burgalben - 1 auf SPD Donnersbergkreis - 1 auf Angelika Glöckner - 1 auf SPD Wiesbachtal - 1 auf SPD Unterbezirk Alzey-Worms -