SPD Mudershausen - Bonscheuer - Hohlenfels - Zollhaus

Herzlich Willkommen auf der Homepage der SPD Mudershausen.

Heiko Scheib

Klar ist: der Schutz unserer Mitglieder, ihrer Angehörigen, unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie der Gesellschaft im Ganzen hat allerhöchste Priorität!

Meidet bitte Infektionsrisiken und achtet auf eure Gesundheit.

Ich wünsche allen Mitgliedern viel Gesundheit.

Veranstaltungskalender2020

Veranstaltungskalender 2019

Veranstaltungskalender 2018

Veranstaltungskalender 2017

Veranstaltungskalender 2016

Veranstaltungskalender 2015

Veranstaltungskalender 2014

Veranstaltungskalender 2013 href="/dl/VERANSTALTUNGSKALENDER2012RS.pdf">Veranstaltungskalender 2012 Veranstaltungskalender 2011 750 Jahre Mudershausen vom Freitag den 27. bis Sonntag den 29.08.2010 -Veranstaltungsübersicht- Übersichtsplan Höfetag Sonntag 29.08.2010 750 Jahre Mudershausen

 
 

Aktuell Herzliche Einladung!

Veröffentlicht von SPD Rhein-Lahn am 01.02.2021

 

Aktuell „60 Minuten SPD“: Koblenzer Mobilitäts-Startup RRive präsentiert Zukunftslösung für den ländlichen Raum

„Wenn ich jeden Tag auf Bus und Bahn angewiesen wäre, um von Bornich nach Koblenz zur Uni zu kommen, wäre ich eine halbe Ewigkeit unterwegs“, so Felix Bonn, Mitgründer des Mobilität-Startup RRive. RRive, der Name leitet sich aus dem englischen „arrive“, zu Deutsch „ankommen“, ab, ist eine App, die die Mobilität vor allem im ländlichen Raum massiv voranbringen möchte. „Es ist jedoch genauso schlecht, jeden Tag viele Kilometer alleine mit dem teuren Auto zur Arbeit zu pendeln, wenn man an Probleme, wie Umweltverschmutzung oder die Überbelastung des Straßenverkehrs, denkt“, so Jan Loescher, ebenfalls Mitgründer, weiter.

Mit diesen Worten begann die Präsentation der zwei Studenten im Rahmen der 60 Minuten Veranstaltung zum Thema „App-Die Zukunft der Mobilität“, zu der Elias Metz, stellvertretender Vorsitzender des SPD Gemeindeverbands Loreley, und der Kreisvorsitzende Mike Weiland eingeladen hatten. Nach einer kurzen Begrüßung der zahlreichen Teilnehmer, zu denen unter anderem auch Landrat Frank Puchtler und Carsten Göller aus der Kreistagsfraktion gehörten, wurde auf die Bildschirme der Teilnehmer eine Präsentation gespiegelt, mit der Jan Loescher und Felix Bonn ihre App vorstellen konnten. So wurde eindrucksvoll gezeigt, wie mit der App das Thema Fahrgemeinschaften kompakt und einfach organisiert werden kann. Mit dem integrierten Navigationsgerät kann der Fahrer kurzfristige aber auch zukünftige Fahrten planen, die nach dem Hochladen durch den Algorithmus Mitfahrern angezeigt wird, die sich kurzfristig in Fahrten einbuchen können. Der Fahrer muss dann den durch das Navigationsgerät errechneten Weg zum Treffpunkt fahren, welcher trotzdem nie ein größerer Umweg sein wird. Der Fahrer fährt dann zum vereinbarten Ziel und spart durch die Kostenbeteiligung des Mitfahrers Geld. Aber auch der Mitfahrer spart Geld, er muss nicht den meist teuren und unflexiblen ÖPNV nutzen und sich kein eigenes Auto anschaffen. Der komplizierte Algorithmus, welcher auch durch den dritten Gründer Marin Althuis maßgeblich mitentwickelt wurde, macht das Thema kurzfristige Fahrgemeinschaften zu einem schnellen und einfachen Prozess.

Veröffentlicht von SPD Rhein-Lahn am 27.01.2021

 

Aktuell SPD vor Ort: Kreis-Wirtschaft in den Blick genommen - Mehr kleine Unternehmen ins Netz bringen

Im Rahmen der Reihe "SPD vor Ort" haben sich die SPD-Kreistagsfraktion und mehrere SPD-Bürgermeister mit Tanja Steeg, der Wirtschaftsförderin des Kreises ausgetauscht. Die SPD im Kreis ruft dazu auf, mehr kleine Unternehmen aus der Region mit eigenen Angeboten ins Internet zu bringen. Unterstützungs- und Beratungsangebote sollen ausgebaut werden. "Das ist ein Aufruf, der nicht nur im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie zu sehen ist, sondern als eine generelle Zukunftsfrage gesehen werden muss", so Fraktionsvorsitzender Carsten Göller nach der Sitzung.

Steeg berichtete der Runde zunächst über aktuelle Entwicklungen rund um die Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Kreises (WFG) und dem laufenden Programm. Seit Frühjahr 2020 steht natürlich die gesamte Wirtschaft im Kreis im Zeichen der Pandemie. Derzeit leiden vor allem der Einzelhandel und die Gastronomie unter der andauernden Lage. Gleichwohl konnte Steeg auch berichten, dass viele Unternehmer die Krisenzeit nutzen und ihre Unternehmen für die Zukunft aufstellen wollen. Die WFG berät dabei strategisch und kann auch in Form von Investitionskostenzuschüssen aktiv helfen. Für 2021 sind bereits ca. 60.000 Euro als Zuschüsse zugesagt worden. Um Einzelhandel und Gastronomie für die Zeit nach dem Lock down zu unterstützen, werden in Kürze neue Standortporträts in Videoform vorbereitet. Ziel sollen kurze Videos sein, die beispielsweise auch im Internet werbewirksam eingesetzt werden können.

Veröffentlicht von SPD Rhein-Lahn am 27.01.2021

 

RSS-Nachrichtenticker

RSS-Nachrichtenticker, Adresse und Infos.

 

WebsoziCMS 3.9.9 - 003428966 - 1 auf SPD Contwig-Stambach - 1 auf SPD OV Kusel - 2 auf SPD Speyer - 1 auf SPD Ortsverein Weißes Fünftel Kaiserslautern - 3 auf SPD Koblenz-Süd - 1 auf SPD Herxheim am Berg - 2 auf SPD AG-Verbandsgemeinde - 3 auf SPD Wörth am Rhein - 1 auf SPD Siegelbach - 1 auf SPD Hilgert-Kammerforst - 1 auf SPD Langenscheid - 1 auf SPD Neuendorf-Wallersheim - 1 auf SPD Rödersheim-Gronau - 2 auf AG 60 Plus Mayen - Koblenz - 1 auf SPD Westerwald - Die Partei für die Menschen unserer Heimat - 4 auf Übrigens Vallendar - 1 auf SPD OV Buchholz Westerwald - 1 auf SPD Undenheim - 1 auf Die SPD in Offstein - 2 auf SPD Unterbezirk Kusel - 1 auf SPD Gemeindeverband Kandel - 2 auf ASF Unterbezirk Neustadt/Bad Dürkheim - 1 auf SPD Bretzenheim / Nahe - 1 auf SPD Essingen Pfalz - 1 auf SPD Hetzerath - 2 auf Angelika Glöckner - 1 auf SPD Ockenfels/ Kasbach Ohlenberg - 1 auf SPD-Unterbezirk Kaiserslautern - 1 auf SPD Wattenheim - 1 auf SPD Bechhofen-Pfalz - 1 auf SPD Wachenheim - 1 auf Michael Schnatz - 1 auf Sabine Bätzing-Lichtenthäler – Landtagsabgeordnete für den Wahlkreis Betzdorf/Kirchen und Staatsministerin in Rheinland-Pfalz - 1 auf SPD Bad Marienberg - 1 auf SPD im Rhein-Pfalz-Kreis - 2 auf Gabi Weber - Ihre Abgeordnete für Westerwald und Rhein-Lahn - 1 auf SPD-Ortsverein Katzweiler - 1 auf SPD der Gemeinden St.Martin, Maikammer, Kirrweiler - 1 auf SPD Gemeindeverband Freinsheim - 1 auf SPD Bellheim - 1 auf AG 60plus Rheinland-Pfalz - 1 auf SPD Zellertal - 1 auf SPD Ortsverein Landau/Pfalz - 1 auf SPD Metternich-Bubenheim - 1 auf SPD Ortsverein Wiesoppenheim - 1 auf SPD Lemberg - 2 auf SPD Wallmerod - 2 auf SPD Gemeindeverband Herxheim (SÜW) - 1 auf SPD STAUDERNHEIM an der Nahe - 1 auf SPD Verband Bodenheim - 1 auf SPD Ober-Olm - 1 auf SPD Engers - 1 auf SPD Polch - 1 auf SPD Armsheim - 1 auf SGK Rheinland-Pfalz - 1 auf SPD Unterbezirk Alzey-Worms - 1 auf SPD Neuburg am Rhein - 1 auf SPD Hattert - 1 auf SPD Kreisverband Bad Kreuznach - 1 auf SPD-Ortsverein Hillesheim - 1 auf SPD Flörsheim-Dalsheim - 2 auf SPD Ludwigshafen am Rhein - 1 auf SPD Neupotz - 1 auf SPD Stadtverband Andernach - 1 auf SPD Herschbach - 1 auf SPD Wirges - 1 auf SPD GV Weißenthurm - 1 auf SPD Mudersbach - 1 auf SPD Limburgerhof - 1 auf SPD Donnersbergkreis -

News

05.04.2021 15:30 Erfolgsgeschichte Baukindergeld
In der Bevölkerung ist es ein Renner: Mehr als 330 000 Familien haben sich in den vergangenen zweieinhalb Jahren mit dem Baukindergeld den Traum vom Eigenheim erfüllt. Unser Ziel ist, mehr bezahlbaren Wohnraum zu schaffen. Vor allem Vizekanzler und Finanzminister Olaf Scholz sowie Verbraucherministerin Christine Lambrecht haben wichtige Maßnahmen für eine soziale Wohnungspolitik erreicht: Der

05.04.2021 13:59 Grüne in Baden-Württemberg wollen Bündnis mit CDU
Signal für die Bundestagswahl Die Grünen in Baden-Württemberg haben sich gegen eine Ampel mit SPD und FDP entschieden. „Die Grünen haben betont, es geht nur um die Inhalte. Auf dieser Grundlage haben sie sich für eine Koalition mit der CDU entschieden. Aha. Das ist auch ein Signal für die Bundestagswahl. Ich bleibe dabei: Deutschland braucht

05.04.2021 13:57 CDU/CSU blockiert Kampf gegen rechts – „Wie viele Morde müssen noch geschehen?“
Wie ernst nimmt Union Kampf gegen rechts? Nach mehreren verheerenden rechtsextremistischen Anschlägen in Deutschland verabschiedete die Bundesregierung einen 89-Punkte-Plan. Die zuständigen Minister*innen wurden sich einig. Doch bei zwei wichtigen Projekten blockieren nun CDU/CSU. SPD-Chefin Saskia Esken spricht von einem „Lackmustest, ob die Unionsparteien den Kampf gegen Rechtsextremismus ernst nehmen“. Die Unionsfraktion im Bundestag blockiert zwei

Ein Service von websozis.info